May 23, 2019

Merkliste

Lesenswert
Genehmigungsverfahren: zu kompliziert und langwierig?

Wer schon einmal einen Genehmigungs- oder Änderungsantrag für eine Anlage gestellt hat, die unter das Bundesimmissionsschutzgesetz ...  

Schutz vor SPAM: Das ist wichtig

SPAM - sie sind nervig und zumeist unerwünscht, sie behindern die Alltagsarbeit in den Unternehmen. Im Jahr können die Spammer damit ...  

Verjährungsfalle Gewährleistungsbürgschaft

Eigentlich sollte die Gewährleistungsbürgschaft eine sichere Angelegenheit sein. Nach Ansicht von Rechtsanwalt Otto Lieber von der ...  

Zeigen, was man hat – aber wie?

Jeder kennt sie. Kaum einer will sie. Aber viele brauchen sie, denn wirklich alle lassen sich – bewusst oder unbewusst – von ihr ...  

Internet-Werberecht: Das sind die Fallen

Immer mehr Unternehmen nutzen das Internet, um für sich, ihre Produkte und Dienstleistungen zu werben, oder um online Waren zu ...  

Bilanzieren Sie Ihre Kreativität

Die kontinuierliche Verbesserung der unternehmerischen Strukturen, der eigenen Produkte und Dienstleistungen ist für den Erhalt der ...  

Existenzgründung will auch steuerlich gut durchdacht sein

Das Interesse am Thema „Existenzgründung“ ist nach wie vor groß, gute Ideen sind vorhanden. Dass der Weg in die Unternehmerschaft aber ...  

Tipps für den „Steuerdschungel“

Das deutsche Steuerrecht ändert sich rasant. Aufgrund der zahlreichen Klageverfahren bei Finanzgerichten oder beim Bundesfinanzhof ...  

Chaos auf dem Bau: Das muss der Handwerker beachten

Ein Hauptproblem am Bau ist der immer bestehende Zeitdruck. Viel zu häufig versprechen der Architekt oder das Bauplanungsbüro dem ...  

IHK informiert über Marktchancen in Ägypten und Algerien

Münster - In Algerien und Ägypten wächst die Wirtschaft mit Riesenschritten. Welche Chancen sich daraus für deutsche Unternehmen ergeben, zeigt die Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen am 30. September auf dem Wirtschaftstag Nordafrika in Münster auf. Marktkenner informieren ab 9 Uhr über die Markterschließung in Ägypten und Algerien und beleuchten dabei insbesondere die rechtlichen und kulturellen Besonderheiten, die es beim Handel mit diesen beiden Ländern zu beachten gilt.

Deutschland sei zweitwichtigster Handelspartner für Ägypten beim Warenimport, heißt es in einer Pressemitteilung der IHK. Ebenso spiele im Weiteren Deutschlands Exportleistung nach Algerien, die im vergangenen Jahr um 15 Prozent gestiegen ist, eine wichtige Rolle.


Im Anschluss der Infoveranstaltung stehen die Referenten für individuelle Beratungen zur Verfügung. Informationen und Anmeldung: Evelyn Wolpert, Telefon 0251 707-229, E-Mail wolpert@ihk-nordwestfalen.de, oder im Internet www.ihk-nordwestfalen.de/termine_veranstaltungen

Dienstag, 9. September 2008
Drucken Versenden Permalink Merken