June 20, 2019

Merkliste

Lesenswert
Genehmigungsverfahren: zu kompliziert und langwierig?

Wer schon einmal einen Genehmigungs- oder Änderungsantrag für eine Anlage gestellt hat, die unter das Bundesimmissionsschutzgesetz ...  

Schutz vor SPAM: Das ist wichtig

SPAM - sie sind nervig und zumeist unerwünscht, sie behindern die Alltagsarbeit in den Unternehmen. Im Jahr können die Spammer damit ...  

Verjährungsfalle Gewährleistungsbürgschaft

Eigentlich sollte die Gewährleistungsbürgschaft eine sichere Angelegenheit sein. Nach Ansicht von Rechtsanwalt Otto Lieber von der ...  

Zeigen, was man hat – aber wie?

Jeder kennt sie. Kaum einer will sie. Aber viele brauchen sie, denn wirklich alle lassen sich – bewusst oder unbewusst – von ihr ...  

Internet-Werberecht: Das sind die Fallen

Immer mehr Unternehmen nutzen das Internet, um für sich, ihre Produkte und Dienstleistungen zu werben, oder um online Waren zu ...  

Bilanzieren Sie Ihre Kreativität

Die kontinuierliche Verbesserung der unternehmerischen Strukturen, der eigenen Produkte und Dienstleistungen ist für den Erhalt der ...  

Existenzgründung will auch steuerlich gut durchdacht sein

Das Interesse am Thema „Existenzgründung“ ist nach wie vor groß, gute Ideen sind vorhanden. Dass der Weg in die Unternehmerschaft aber ...  

Tipps für den „Steuerdschungel“

Das deutsche Steuerrecht ändert sich rasant. Aufgrund der zahlreichen Klageverfahren bei Finanzgerichten oder beim Bundesfinanzhof ...  

Chaos auf dem Bau: Das muss der Handwerker beachten

Ein Hauptproblem am Bau ist der immer bestehende Zeitdruck. Viel zu häufig versprechen der Architekt oder das Bauplanungsbüro dem ...  

Hochwasser: Finanzierungshilfe für Firmen

Münster - Der Jahrhundertregen in der letzten Woche hat auch in der Wirtschaft des nordwestlichen Münsterlandes deutliche Spuren hinterlassen. „Trotz effektiver Selbsthilfemaßnahmen sind zahlreiche Unternehmen von Wasserschäden und ihren Folgen stark betroffen“, resümiert Wieland Pieper, Geschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen.

Betroffen seien besonders Einzelhandels- und Gastronomiebetriebe in den Innenstädten, in einigen Fällen aber auch Fertigungsbetriebe in Gewerbegebieten. „Für viele dieser Unternehmen geht es neben technischen Problemen auch um Liquiditäts- und Finanzierungsfragen“, so Pieper. Einrichtungsgegenstände müssten ersetzt, Warenlager wieder aufgefüllt oder Umsatzausfälle abgefedert werden.

Die fünf Sprechtage zu Finanzierungsfragen für betroffene Unternehmen, die die IHK Nord Westfalen gemeinsam mit der NRW.Bank und mit Unterstützung der Wirtschaftsförderungseinrichtungen vor Ort anbietet, finden an folgenden Tagen statt: Dienstag, 7. September 10 Uhr – 17:00 Uhr in der EWG (Entwicklungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft für Rheine mbH), Heiliggeistplatz 2 in Rheine Mittwoch, 8. September 9:00 Uhr – 12:00 Uhr im Rathaus Nordwalde, Bahnhofstr. 2 in Nordwalde 14:00 Uhr – 18:00 Uhr im Rathaus der Gemeinde Metelen, Sendplatz 18 in Metelen Donnerstag, 9. September 10:00 Uhr - 12.30 Uhr Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken, Erhardstraße 11 in Ahaus 14:00 Uhr – 17:00 Uhr Wirtschaftszentrum Gronau (WZG), Fabrikstraße 3 in Gronau Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.

Mittwoch, 1. September 2010
Drucken Versenden Permalink Merken