June 20, 2019

Merkliste

Lesenswert
Genehmigungsverfahren: zu kompliziert und langwierig?

Wer schon einmal einen Genehmigungs- oder Änderungsantrag für eine Anlage gestellt hat, die unter das Bundesimmissionsschutzgesetz ...  

Schutz vor SPAM: Das ist wichtig

SPAM - sie sind nervig und zumeist unerwünscht, sie behindern die Alltagsarbeit in den Unternehmen. Im Jahr können die Spammer damit ...  

Verjährungsfalle Gewährleistungsbürgschaft

Eigentlich sollte die Gewährleistungsbürgschaft eine sichere Angelegenheit sein. Nach Ansicht von Rechtsanwalt Otto Lieber von der ...  

Zeigen, was man hat – aber wie?

Jeder kennt sie. Kaum einer will sie. Aber viele brauchen sie, denn wirklich alle lassen sich – bewusst oder unbewusst – von ihr ...  

Internet-Werberecht: Das sind die Fallen

Immer mehr Unternehmen nutzen das Internet, um für sich, ihre Produkte und Dienstleistungen zu werben, oder um online Waren zu ...  

Bilanzieren Sie Ihre Kreativität

Die kontinuierliche Verbesserung der unternehmerischen Strukturen, der eigenen Produkte und Dienstleistungen ist für den Erhalt der ...  

Existenzgründung will auch steuerlich gut durchdacht sein

Das Interesse am Thema „Existenzgründung“ ist nach wie vor groß, gute Ideen sind vorhanden. Dass der Weg in die Unternehmerschaft aber ...  

Tipps für den „Steuerdschungel“

Das deutsche Steuerrecht ändert sich rasant. Aufgrund der zahlreichen Klageverfahren bei Finanzgerichten oder beim Bundesfinanzhof ...  

Chaos auf dem Bau: Das muss der Handwerker beachten

Ein Hauptproblem am Bau ist der immer bestehende Zeitdruck. Viel zu häufig versprechen der Architekt oder das Bauplanungsbüro dem ...  

IHK: „Auslandsgeschäft legt deutlich zu“

Münsterland – Die Auslandsumsätze der Industriebetriebe im Münsterland und in der Emscher-Lippe-Region haben im ersten Halbjahr 2010 um 19 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum zugelegt. Das haben nun Berechnungen der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen ergeben. Die Zuwachsrate lag demnach höher als im Landes- und Bundesdurchschnitt (16,5 beziehungsweise 15 Prozent). Nach Angaben der IHK stieg das Exportvolumen von 5,8 auf 7 Milliarden Euro. In der Summe befragte sie 691 Unternehmen, davon 536 Betriebe aus dem Münsterland.

Damit entwickle sich der Außenhandel Nord-Westfalens weiterhin positiv, habe aber noch nicht zu alter Stärke zurückgefunden, so die IHK. Die Umsätze im ersten Halbjahr erreichen in etwa das Niveau des ersten Halbjahres 2006. Insgesamt erwirtschaften die Industriebetriebe im IHK-Bezirk Nord Westfalen knapp 40 Prozent ihres Gesamtumsatzes auf ausländischen Märkten.

Im Münsterland stieg in der Stadt Münster der Export mit 16,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr am deutlichsten an. Im Kreis Borken legte er um 12,4 Prozent zu, im Kreis Steinfurt um 10,5 Prozent sowie im Kreis Coesfeld um 6,4 Prozent. Im Kreis Warendorf hingegen sank der Export in diesem Zeitraum jedoch um 9,1 Prozent.

Dienstag, 10. August 2010
Drucken Versenden Permalink Merken