June 25, 2019

Merkliste

Lesenswert
Genehmigungsverfahren: zu kompliziert und langwierig?

Wer schon einmal einen Genehmigungs- oder Änderungsantrag für eine Anlage gestellt hat, die unter das Bundesimmissionsschutzgesetz ...  

Schutz vor SPAM: Das ist wichtig

SPAM - sie sind nervig und zumeist unerwünscht, sie behindern die Alltagsarbeit in den Unternehmen. Im Jahr können die Spammer damit ...  

Verjährungsfalle Gewährleistungsbürgschaft

Eigentlich sollte die Gewährleistungsbürgschaft eine sichere Angelegenheit sein. Nach Ansicht von Rechtsanwalt Otto Lieber von der ...  

Zeigen, was man hat – aber wie?

Jeder kennt sie. Kaum einer will sie. Aber viele brauchen sie, denn wirklich alle lassen sich – bewusst oder unbewusst – von ihr ...  

Internet-Werberecht: Das sind die Fallen

Immer mehr Unternehmen nutzen das Internet, um für sich, ihre Produkte und Dienstleistungen zu werben, oder um online Waren zu ...  

Bilanzieren Sie Ihre Kreativität

Die kontinuierliche Verbesserung der unternehmerischen Strukturen, der eigenen Produkte und Dienstleistungen ist für den Erhalt der ...  

Existenzgründung will auch steuerlich gut durchdacht sein

Das Interesse am Thema „Existenzgründung“ ist nach wie vor groß, gute Ideen sind vorhanden. Dass der Weg in die Unternehmerschaft aber ...  

Tipps für den „Steuerdschungel“

Das deutsche Steuerrecht ändert sich rasant. Aufgrund der zahlreichen Klageverfahren bei Finanzgerichten oder beim Bundesfinanzhof ...  

Chaos auf dem Bau: Das muss der Handwerker beachten

Ein Hauptproblem am Bau ist der immer bestehende Zeitdruck. Viel zu häufig versprechen der Architekt oder das Bauplanungsbüro dem ...  

UPM spendet für „Weihnachten im Schuhkarton“

Dörpen – UPM Nordland Papier aus Dörpen hat insgesamt 459 Euro und 80 Weihnachtsgeschenke für die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ gespendet. Das Projekt zählt zur weltweit größten Geschenkaktion für Kinder in Not aus Osteuropa und Asien. Sie erhalten zur Weihnachtszeit Geschenke in einem Schuhkarton, wie zum Beispiel Kleidung, Spielsachen, Hygieneartikel und Süßigkeiten. Organisator ist der Verein „Geschenke der Hoffnung“ (Christliche Missions- und Hilfswerk).

Ines Baalmann und Henning Schnuis (Auszubildende bei UPM Nordland Papier) mit den eingepackten Weihnachtsgeschenken in der Sammelstelle im Schuhhaus Koop in Dörpen
Foto: UPM Nordland

Bei UPM kümmerten sich die Auszubildenden Pia Brümmer und Ines Baalmann um die Spendensammlung. „Wir haben uns sehr über die große Spendenbereitschaft gefreut. Besonders danken möchten wir auch allen Kollegen, die uns bei dieser Aktion unterstützt haben. Das Planen und Durchführen hat uns sehr viel Spaß bereitet und wir freuen uns über den Erfolg“, erklärten sie gemeinsam.

Montag, 28. November 2011
Drucken Versenden Permalink Merken