May 23, 2019

Merkliste

Lesenswert
Genehmigungsverfahren: zu kompliziert und langwierig?

Wer schon einmal einen Genehmigungs- oder Änderungsantrag für eine Anlage gestellt hat, die unter das Bundesimmissionsschutzgesetz ...  

Schutz vor SPAM: Das ist wichtig

SPAM - sie sind nervig und zumeist unerwünscht, sie behindern die Alltagsarbeit in den Unternehmen. Im Jahr können die Spammer damit ...  

Verjährungsfalle Gewährleistungsbürgschaft

Eigentlich sollte die Gewährleistungsbürgschaft eine sichere Angelegenheit sein. Nach Ansicht von Rechtsanwalt Otto Lieber von der ...  

Zeigen, was man hat – aber wie?

Jeder kennt sie. Kaum einer will sie. Aber viele brauchen sie, denn wirklich alle lassen sich – bewusst oder unbewusst – von ihr ...  

Internet-Werberecht: Das sind die Fallen

Immer mehr Unternehmen nutzen das Internet, um für sich, ihre Produkte und Dienstleistungen zu werben, oder um online Waren zu ...  

Bilanzieren Sie Ihre Kreativität

Die kontinuierliche Verbesserung der unternehmerischen Strukturen, der eigenen Produkte und Dienstleistungen ist für den Erhalt der ...  

Existenzgründung will auch steuerlich gut durchdacht sein

Das Interesse am Thema „Existenzgründung“ ist nach wie vor groß, gute Ideen sind vorhanden. Dass der Weg in die Unternehmerschaft aber ...  

Tipps für den „Steuerdschungel“

Das deutsche Steuerrecht ändert sich rasant. Aufgrund der zahlreichen Klageverfahren bei Finanzgerichten oder beim Bundesfinanzhof ...  

Chaos auf dem Bau: Das muss der Handwerker beachten

Ein Hauptproblem am Bau ist der immer bestehende Zeitdruck. Viel zu häufig versprechen der Architekt oder das Bauplanungsbüro dem ...  

Gemeinsame Lehrstellenbörse der IHK geht online

Berlin – Heute (22. Februar) ist die gemeinsame Lehrstellenbörse der Industrie- und Handelskammern (IHK) in Deutschland online gegangen. Sie soll helfen, Jugendliche und Unternehmen künftig besser zusammenzubringen und so bislang offene Ausbildungsstellen zu besetzen. „Lehrstellen bleiben zunehmend ‚Leerstellen’. Immer häufiger können Unternehmen in Deutschland Ausbildungsplätze nicht besetzen“, erklärte Hans Heinrich Driftmann, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertags, das Problem.

Derzeit sind in der IHK-Lehrstellenbörse rund 10.000 Angebote für über 20.000 Lehrstellen online. „Betriebe, die ihre freien Plätze dort einstellen, dehnen ihren Suchradius damit auf ganz Deutschland aus“, erläuterte Driftmann. Unternehmen mit vielen Filialen können ihre Angebote zentral einpflegen und für ihre Standorte nach Auszubildenden suchen. Umgekehrt können Jugendliche mit der Suchfunktion nicht nur in ihrer Region, sondern auch in anderen Städten nach Ausbildungsplätzen suchen. Die Bewerber entscheiden dabei selbst, ob Unternehmen sehen können, dass sie sich für ihr Angebot interessieren.

Das Portal ist unter www.ihk-lehrstellenboerse.de online.

Mittwoch, 22. Februar 2012
Drucken Versenden Permalink Merken