May 24, 2019

Merkliste

Lesenswert
Genehmigungsverfahren: zu kompliziert und langwierig?

Wer schon einmal einen Genehmigungs- oder Änderungsantrag für eine Anlage gestellt hat, die unter das Bundesimmissionsschutzgesetz ...  

Schutz vor SPAM: Das ist wichtig

SPAM - sie sind nervig und zumeist unerwünscht, sie behindern die Alltagsarbeit in den Unternehmen. Im Jahr können die Spammer damit ...  

Verjährungsfalle Gewährleistungsbürgschaft

Eigentlich sollte die Gewährleistungsbürgschaft eine sichere Angelegenheit sein. Nach Ansicht von Rechtsanwalt Otto Lieber von der ...  

Zeigen, was man hat – aber wie?

Jeder kennt sie. Kaum einer will sie. Aber viele brauchen sie, denn wirklich alle lassen sich – bewusst oder unbewusst – von ihr ...  

Internet-Werberecht: Das sind die Fallen

Immer mehr Unternehmen nutzen das Internet, um für sich, ihre Produkte und Dienstleistungen zu werben, oder um online Waren zu ...  

Bilanzieren Sie Ihre Kreativität

Die kontinuierliche Verbesserung der unternehmerischen Strukturen, der eigenen Produkte und Dienstleistungen ist für den Erhalt der ...  

Existenzgründung will auch steuerlich gut durchdacht sein

Das Interesse am Thema „Existenzgründung“ ist nach wie vor groß, gute Ideen sind vorhanden. Dass der Weg in die Unternehmerschaft aber ...  

Tipps für den „Steuerdschungel“

Das deutsche Steuerrecht ändert sich rasant. Aufgrund der zahlreichen Klageverfahren bei Finanzgerichten oder beim Bundesfinanzhof ...  

Chaos auf dem Bau: Das muss der Handwerker beachten

Ein Hauptproblem am Bau ist der immer bestehende Zeitdruck. Viel zu häufig versprechen der Architekt oder das Bauplanungsbüro dem ...  

Schmitz Cargobull: Spende für soziale Projekte

Horstmar – Der Trailerhersteller Schmitz Cargobull in Horstmar hat jetzt zwei soziale Projekte finanziell unterstützt. Vorstandsvorsitzender Ulrich Schümer übergab einen Scheck über 3.000 Euro an das Waisenhaus-Projekt „Kalangala e.V. - Hilfe für Ugandas Waisenkinder“. Außerdem fördert das Unternehmen Projekte der Kulturwerkstatt Altenberge mit 1.500 Euro.

Bei der Scheckübergabe (von links): Gerd Rohrsen (Leiter der Unternehmenskommunikation), Simone Zingel (Kalangala e.V.), Verena Elsinghorst (Kalangala e.V.), Paul Winz (Kulturwerkstatt Altenberge), Susanne Opp Scholzen (Kulturwerkstatt Altenberge) und Ulrich Schümer (Schmitz Cargobull Vorstandsvorsitzender)
Foto: Schmitz Cargobull
Im Rahmen des Waisenhaus-Projektes sollen Waisenkinder durch eine Schulausbildung eine selbstbestimmte Lebensperspektive bekommen.

Mit der Kulturwerkstatt Alternberge hat Schmitz Cargobull bereits in der Vergangenheit schon zusammengearbeitet: Innerhalb des Projekts „Blaue Elefanten“ haben über 200 Kinder aus zwölf Kindertagesstätten aus Altenberge, Horstmar und Steinfurt, angeleitet von lokalen Künstlern, Elefanten-Skulpturen bemalt. Die stellte Schmitz Cargobull anschließend auf der IAA 2012, der Internationalen Automobilausstellung für Nutzfahrzeuge in Hannover, auf dem eigenen Messestand aus und verkaufte sie. „Wir waren sehr zufrieden mit dieser Aktion. Es waren fast keine Elefanten mehr übrig. Die Resonanz der Standbesucher war sehr positiv und viele haben freiwillig noch mehr gespendet“, so Ulrich Schümer. Den Erlös der Aktion verdoppelte der Schmitz Cargobull-Vorstand noch einmal, sodass rund 4.500 Euro zusammen kamen.

Freitag, 2. November 2012
Drucken Versenden Permalink Merken