June 25, 2019

Merkliste

Lesenswert
Genehmigungsverfahren: zu kompliziert und langwierig?

Wer schon einmal einen Genehmigungs- oder Änderungsantrag für eine Anlage gestellt hat, die unter das Bundesimmissionsschutzgesetz ...  

Schutz vor SPAM: Das ist wichtig

SPAM - sie sind nervig und zumeist unerwünscht, sie behindern die Alltagsarbeit in den Unternehmen. Im Jahr können die Spammer damit ...  

Verjährungsfalle Gewährleistungsbürgschaft

Eigentlich sollte die Gewährleistungsbürgschaft eine sichere Angelegenheit sein. Nach Ansicht von Rechtsanwalt Otto Lieber von der ...  

Zeigen, was man hat – aber wie?

Jeder kennt sie. Kaum einer will sie. Aber viele brauchen sie, denn wirklich alle lassen sich – bewusst oder unbewusst – von ihr ...  

Internet-Werberecht: Das sind die Fallen

Immer mehr Unternehmen nutzen das Internet, um für sich, ihre Produkte und Dienstleistungen zu werben, oder um online Waren zu ...  

Bilanzieren Sie Ihre Kreativität

Die kontinuierliche Verbesserung der unternehmerischen Strukturen, der eigenen Produkte und Dienstleistungen ist für den Erhalt der ...  

Existenzgründung will auch steuerlich gut durchdacht sein

Das Interesse am Thema „Existenzgründung“ ist nach wie vor groß, gute Ideen sind vorhanden. Dass der Weg in die Unternehmerschaft aber ...  

Tipps für den „Steuerdschungel“

Das deutsche Steuerrecht ändert sich rasant. Aufgrund der zahlreichen Klageverfahren bei Finanzgerichten oder beim Bundesfinanzhof ...  

Chaos auf dem Bau: Das muss der Handwerker beachten

Ein Hauptproblem am Bau ist der immer bestehende Zeitdruck. Viel zu häufig versprechen der Architekt oder das Bauplanungsbüro dem ...  

Arbeitskreis „Arbeit und Beschäftigung“: Kleinschneider übernimmt Vorsitz

Greven - Dr. Heiner Kleinschneider, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken (WFG) hat den Vorsitz im Facharbeitskreis „Arbeit und Beschäftigung“ der Regionalagentur Münsterland mit Sitz in Greven übernommen. Die bisherige Vorsitzende Dr. Anna Ringbeck hatte aufgrund ihres beruflichen Wechsels in die Leitung der VHS Münster den Vorsitz zur Verfügung gestellt.

Die Mitglieder des Facharbeitskreises „Arbeit und Beschäftigung“ im Münsterland wählten Dr. Heiner Kleinschneider (vorne rechts) zu ihrem neuen Vorsitzenden. Kleinschneider löst Dr. Anna Ringbeck aus Münster (vorne links) ab und wird künftig die Sitzungen zusammen mit der Leiterin der Regionalagentur Münsterland, Julia Roesler (zweite Reihe links), leiten.
Foto: Münsterland e.V.

Als Vertreterin der Stadt Münster bleibt sie jedoch Mitglied in dem Gremium. Stellvertretender Vorsitzender bleibt Friedhelm Thielen vom Kreis Steinfurt.

Als Gremium der Regionalagentur Münsterland setzt sich der 14-köpfige Facharbeitskreis „Arbeit und Beschäftigung“ für die Umsetzung der arbeitsmarktpolitischen Förderprogramme des Landes NRW im Münsterland ein, er beurteilt die Förderfähigkeit von eingereichten Projekten und erteilt das erforderliche regionale Votum.

Darüber hinaus erarbeitet der Arbeitskreis zentrale strategische Grundlagen für die Ausgestaltung der Arbeitsmarktpolitik im Münsterland. So hat er beispielsweise im vergangenen Herbst über die Regionalagentur Münsterland ein Handlungsprogramm zur Fachkräftesicherung im Münsterland vorgelegt. In dem Gremium sind alle arbeitsmarktrelevanten Institutionen der Region vertreten.

Kleinschneider bedankte sich bei Ringbeck für die über fünfjährige sachkundige Leitung des Gremiums, das in Fachkreisen nicht zuletzt durch Ringecks großes persönliches Engagement eine große Wertschätzung genieße.

Neben der Wahl des neuen Vorsitzenden beschäftigte sich der Arbeitskreis in seiner jüngsten Sitzung mit verschiedenen Förderanträgen im Rahmen der Fachkräfteinitiative NRW. Die Mitglieder diskutierten außerdem über die aktuelle Arbeitsmarktsituation im Münsterland und ließen sich von der Leiterin der Regionalagentur Münsterland, Julia Roesler, über die weitere Ausrichtung der Landes-Arbeitsmarktpolitik in NRW informieren.

Montag, 28. Januar 2013
Drucken Versenden Permalink Merken