August 23, 2019

Merkliste

Lesenswert
Genehmigungsverfahren: zu kompliziert und langwierig?

Wer schon einmal einen Genehmigungs- oder Änderungsantrag für eine Anlage gestellt hat, die unter das Bundesimmissionsschutzgesetz ...  

Schutz vor SPAM: Das ist wichtig

SPAM - sie sind nervig und zumeist unerwünscht, sie behindern die Alltagsarbeit in den Unternehmen. Im Jahr können die Spammer damit ...  

Verjährungsfalle Gewährleistungsbürgschaft

Eigentlich sollte die Gewährleistungsbürgschaft eine sichere Angelegenheit sein. Nach Ansicht von Rechtsanwalt Otto Lieber von der ...  

Zeigen, was man hat – aber wie?

Jeder kennt sie. Kaum einer will sie. Aber viele brauchen sie, denn wirklich alle lassen sich – bewusst oder unbewusst – von ihr ...  

Internet-Werberecht: Das sind die Fallen

Immer mehr Unternehmen nutzen das Internet, um für sich, ihre Produkte und Dienstleistungen zu werben, oder um online Waren zu ...  

Bilanzieren Sie Ihre Kreativität

Die kontinuierliche Verbesserung der unternehmerischen Strukturen, der eigenen Produkte und Dienstleistungen ist für den Erhalt der ...  

Existenzgründung will auch steuerlich gut durchdacht sein

Das Interesse am Thema „Existenzgründung“ ist nach wie vor groß, gute Ideen sind vorhanden. Dass der Weg in die Unternehmerschaft aber ...  

Tipps für den „Steuerdschungel“

Das deutsche Steuerrecht ändert sich rasant. Aufgrund der zahlreichen Klageverfahren bei Finanzgerichten oder beim Bundesfinanzhof ...  

Chaos auf dem Bau: Das muss der Handwerker beachten

Ein Hauptproblem am Bau ist der immer bestehende Zeitdruck. Viel zu häufig versprechen der Architekt oder das Bauplanungsbüro dem ...  

Ökoprofit: Bewerbungsphase für fünfte Runde startet

Kreis Borken - Um auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen sich Unternehmen mit steigenden Kosten für Energie, Wasser und Rohstoffe auseinandersetzen. Daneben wächst das Bewusstsein, soziale und ökologische Verantwortung als Unternehmensprozess zu leben und nach außen darzustellen. Rund 50 Betriebe aus dem Kreis Borken haben das mithilfe des Landesförderungsprojekts „Ökoprofit“ in den vergangenen vier Jahren bereits gemacht. Jetzt startet die fünfte Runde des Projekts, für das sich 15 Unternehmen aus dem Kreis Borken bewerben können.

Voraussichtlich Ende September 2014 starten die ersten Workshops der neuen Ökoprofit-Runde. Im Rahmen der Treffen und Vor-Ort-Beratungsterminen lernen die Unternehmen einen effizienten Umgang mit Ressourcen kennen, können individuelle Einsparpotenziale erkennen und in ihrem Unternehmen ein effizientes Umweltmanagement-System etablieren. Ziel ist es, nach der einjährigen Projektteilnahme das Ökoprofit-Prüfsiegel zu bekommen.

Dass sich das lohnt, zeigt ein Blick auf die Zahlen der Betriebe, die bereits teilgenommen haben: Rund 270.000 Euro haben sie insgesamt eingespart und die Kohlendioxid-Emissionen jährlich um 360.000 Kilogramm eingespart durch verschiedene Maßnahmen im Strom- und Wärmeenergiebereich. Im Austausch mit anderen regionalen Unternehmen können sich im Rahmen von Ökoprofit individuelle betriebliche Maßnahmen entwickelt werden. „Die Erfahrung der vergangenen Jahre hat gezeigt, dass Ökoprofit in allen Branchen anwendbar ist und Gewinn und Nutzen bringt. In diesem Jahr wollen wir vor allem soziale und caritative Einrichtungen einladen, bei Ökoprofit mitzumachen“, betont Ingo Trawinski, Betriebsberater der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken (WFG).

Ab sofort können sich interessierte Unternehmen für die fünfte Runde Ökoprofit bei der WFG, Ingo Trawinski, trawinski@wfg-borken.de, Tel. 02561/97999-20 anmelden.

Mittwoch, 2. Juli 2014
Drucken Versenden Permalink Merken