June 20, 2019

Merkliste

Lesenswert
Genehmigungsverfahren: zu kompliziert und langwierig?

Wer schon einmal einen Genehmigungs- oder Änderungsantrag für eine Anlage gestellt hat, die unter das Bundesimmissionsschutzgesetz ...  

Schutz vor SPAM: Das ist wichtig

SPAM - sie sind nervig und zumeist unerwünscht, sie behindern die Alltagsarbeit in den Unternehmen. Im Jahr können die Spammer damit ...  

Verjährungsfalle Gewährleistungsbürgschaft

Eigentlich sollte die Gewährleistungsbürgschaft eine sichere Angelegenheit sein. Nach Ansicht von Rechtsanwalt Otto Lieber von der ...  

Zeigen, was man hat – aber wie?

Jeder kennt sie. Kaum einer will sie. Aber viele brauchen sie, denn wirklich alle lassen sich – bewusst oder unbewusst – von ihr ...  

Internet-Werberecht: Das sind die Fallen

Immer mehr Unternehmen nutzen das Internet, um für sich, ihre Produkte und Dienstleistungen zu werben, oder um online Waren zu ...  

Bilanzieren Sie Ihre Kreativität

Die kontinuierliche Verbesserung der unternehmerischen Strukturen, der eigenen Produkte und Dienstleistungen ist für den Erhalt der ...  

Existenzgründung will auch steuerlich gut durchdacht sein

Das Interesse am Thema „Existenzgründung“ ist nach wie vor groß, gute Ideen sind vorhanden. Dass der Weg in die Unternehmerschaft aber ...  

Tipps für den „Steuerdschungel“

Das deutsche Steuerrecht ändert sich rasant. Aufgrund der zahlreichen Klageverfahren bei Finanzgerichten oder beim Bundesfinanzhof ...  

Chaos auf dem Bau: Das muss der Handwerker beachten

Ein Hauptproblem am Bau ist der immer bestehende Zeitdruck. Viel zu häufig versprechen der Architekt oder das Bauplanungsbüro dem ...  

IHK: Schulte-Uebbing hört 2018 auf

Münsterland – Der Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen, Karl-Friedrich Schulte-Uebbing, beendet am 31. März 2018 seinen Dienst als Hauptgeschäftsführer. Schulte-Uebbing ist dann fast 64 Jahre alt und über zwölf Jahre an der Spitze der IHK Nord Westfalen.

Karl-Friedrich Schulte-Uebbing, Hauptgeschäftsführer der IHK Nord Westfalen, hört Ende März 2018 auf.
Foto: IHK Nord Westfalen

IHK-Präsident Dr. Benedikt Hüffer: „Wir respektieren diesen Wunsch von Herrn Schulte-Uebbing, bedauern aber seine Entscheidung sehr.“ Die IHK habe nun gut ein Jahr Zeit, über die Nachfolge zu bestimmen.

„Es ist ein guter Zeitpunkt“, begründete Schulte-Uebbing seinen Entschluss. Er sei dann fast 40 Jahre im Dienst der regionalen Wirtschaft, das IHK-Bildungszentrum fertigstellt, „aber die wachsenden Herausforderungen der Digitalisierung sind in jüngeren Händen besser aufgehoben".

Schulte-Uebbing gilt als engagierter Verfechter der betrieblichen Aus- und Weiterbildung. „Sie haben die Bedeutung der dualen Ausbildung für die wirtschaftliche Stärke der Region immer betont und sie als bestes Mittel gegen Fachkräftemangel und Jugendarbeitslosigkeit gleichermaßen weiter gestärkt“, betonte Hüffer. Nicht ohne Grund gehöre der IHK-Bezirk Nord Westfalen zu den drei ausbildungsstärksten Regionen Deutschlands.

Egal, ob es um den Imagewandel des Münsterlandes von der Freizeit- zur wachstumsstarken Wirtschaftsregion gehe oder um ein Leuchtturmprojekt wie das Industriegebiet newPark für die Emscher-Lippe-Region: „Sie suchen immer und mit Ausdauer die beste Lösung im Gesamtinteresse der wirtschaftlichen Entwicklung der Region“, lobte Hüffer. Dabei reiche das Spektrum der Tätigkeiten vom langjährigen Vorsitzenden des Aufsichtsrates der newPark-GmbH bis zum Landesbegleitausschuss für den europäischen Strukturfonds.

Info:
Schulte-Uebbing ist am 26. Juni 1954 in Dortmund geboren. Nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaft war er zunächst bei der Handwerkskammer Dortmund, danach Referent des Hauptgeschäftsführers der südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen, später dort Abteilungsleiter. 1984 wechselte er zur IHK Nord Westfalen nach Gelsenkirchen, wo er zwei Jahre später die Leitung des Bereichs Bildung und Steuern übernahm. 1994 wurde er Leiter des IHK-Standorts Emscher-Lippe in Gelsenkirchen, 1998 stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK Nord Westfalen. Seit dem 1. Januar 2006 ist er Hauptgeschäftsführer der IHK Nord Westfalen.

Montag, 3. April 2017
Drucken Versenden Permalink Merken