August 7, 2020

Merkliste

Lesenswert
Genehmigungsverfahren: zu kompliziert und langwierig?

Wer schon einmal einen Genehmigungs- oder Änderungsantrag für eine Anlage gestellt hat, die unter das Bundesimmissionsschutzgesetz ...  

Schutz vor SPAM: Das ist wichtig

SPAM - sie sind nervig und zumeist unerwünscht, sie behindern die Alltagsarbeit in den Unternehmen. Im Jahr können die Spammer damit ...  

Verjährungsfalle Gewährleistungsbürgschaft

Eigentlich sollte die Gewährleistungsbürgschaft eine sichere Angelegenheit sein. Nach Ansicht von Rechtsanwalt Otto Lieber von der ...  

Zeigen, was man hat – aber wie?

Jeder kennt sie. Kaum einer will sie. Aber viele brauchen sie, denn wirklich alle lassen sich – bewusst oder unbewusst – von ihr ...  

Internet-Werberecht: Das sind die Fallen

Immer mehr Unternehmen nutzen das Internet, um für sich, ihre Produkte und Dienstleistungen zu werben, oder um online Waren zu ...  

Bilanzieren Sie Ihre Kreativität

Die kontinuierliche Verbesserung der unternehmerischen Strukturen, der eigenen Produkte und Dienstleistungen ist für den Erhalt der ...  

Existenzgründung will auch steuerlich gut durchdacht sein

Das Interesse am Thema „Existenzgründung“ ist nach wie vor groß, gute Ideen sind vorhanden. Dass der Weg in die Unternehmerschaft aber ...  

Tipps für den „Steuerdschungel“

Das deutsche Steuerrecht ändert sich rasant. Aufgrund der zahlreichen Klageverfahren bei Finanzgerichten oder beim Bundesfinanzhof ...  

Chaos auf dem Bau: Das muss der Handwerker beachten

Ein Hauptproblem am Bau ist der immer bestehende Zeitdruck. Viel zu häufig versprechen der Architekt oder das Bauplanungsbüro dem ...  

Niederlande offizielles IHK-Partnerland

Münster/Enschede - Die Niederlande sind erstes offizielles Partnerland in der neuen Außenwirtschaftskonzeption der IHK Nord Westfalen.

Sebastian van Deel, Leiter des Geschäftsbereichs Digitalisierung, International und Industrie der IHK Nord Westfalen
Foto/Quelle: IHK Nord Westfalen

„Durch die Corona-Pandemie brechen weltweit Lieferketten ein, da ist es buchstäblich nahe liegend, das Potenzial für eine noch intensivere Zusammenarbeit bei unseren direkten Nachbarn auszuloten“, sagt Sebastian van Deel, Leiter des IHK-Geschäftsbereichs Digitalisierung, International und Industrie. „Die kurzen Wege müssen wir zu unserem Vorteil nutzen“, betont er. Von jetzt an will die IHK bei der Außenwirtschaftsförderung in jedem Jahr ein Land besonders in den Fokus nehmen.

Zurzeit sind die Niederlande Handelspartner Nummer eins für die Wirtschaft im IHK-Bezirk Nord Westfalen. Nach IHK-Berechnungen liegen die Importe aus den Niederlanden bei etwa 4,9 Milliarden Euro, die Exporte bei etwa 2,3 Milliarden Euro. „Aber da geht noch mehr“, ist sich van Deel sicher. Gerade bei der Nutzung Künstlicher Intelligenz und Cloud-basierter IT-Lösungen sieht van Deel „sehr gute Möglichkeiten, interessante Geschäftspartner jenseits der Grenze zu finden“.

Genau darum geht es beispielsweise beim IT-Strategiekongress am 13. Mai. Hier bietet die IHK zusätzlich zum Kongressprogramm, das kostenlos online läuft, ebenfalls im Internet ein so genanntes Matchmaking für interessierte Unternehmen aus beiden Ländern an. Parallel zum Kongress finden moderierte Einzelgespräche zwischen den Unternehmen statt.

Den Kongress selbst eröffnet der Generalkonsul der Niederlande in Düsseldorf, Peter Schuurman. Er ermutigt die Unternehmen beiderseits der Grenze, auch in Krisenzeiten zusammenzuarbeiten. Niederländische Unternehmen liefern Beiträge zu den Themen Connectivity, Smart Work, IT-Sicherheit und Technologie-Trends. Wouter Asveld von der Stadt Enschede informiert beispielsweise über „Drohnen als Chance für Wirtschaft und Gesellschaft“. Marc Jacops und Karsten Koellner vom Deutsch-Niederländischen Korps berichten über IT-Governance, IT-Betrieb und IT-Sicherheit im Korps.

Das ursprüngliche Veranstaltungsprogramm, das die IHK für das Niederlande-Jahr auf die Beine gestellt hatte, ist wie bei so vielen anderen Einrichtungen auch der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen. Die meisten Veranstaltungen wurden abgesagt oder verschoben, einige finden aber online statt. Ein aktuelles Veranstaltungsprogramm veröffentlicht die IHK Nord Westfalen auf der Internetseite zum Niederlande-Jahr: www.ihk-international.eu.

Ansprechpartner zum Niederlande-Jahr der IHK Nord Westfalen: Britta Schneider, bschneider@ihk-nordwestfalen.de, Tel. 0209 388-415

Veranstaltungshinweis:

IT-Strategie-Kongress, 13. Mai 2020, 9 bis 18 Uhr, als kostenfreie Web-Konferenz. Geschäftsführer und IT-Führungskräfte deutscher und niederländischer Unternehmen berichten, wie sie IT-Herausforderungen in Krisenzeiten begegnen – und warum Digitalisierung dabei ein Schlüssel zum Erfolg sein kann. Veranstalter des Online-IT-Strategie-Kongresses sind die IHK Nord Westfalen, das IT-Forum Nord Westfalen, der Digital Hub münsterLAND sowie die Deutsch-Niederländische Handelskammer. Das diesjährige Leitthema lautet „Strategie 2025 – Ihr Blick in die Zukunft der Digitalisierung“.

 
https://www.it-strategie-kongress.de

 

Dienstag, 5. Mai 2020
Drucken Versenden Permalink Merken