May 30, 2020

Merkliste

Lesenswert
Genehmigungsverfahren: zu kompliziert und langwierig?

Wer schon einmal einen Genehmigungs- oder Änderungsantrag für eine Anlage gestellt hat, die unter das Bundesimmissionsschutzgesetz ...  

Schutz vor SPAM: Das ist wichtig

SPAM - sie sind nervig und zumeist unerwünscht, sie behindern die Alltagsarbeit in den Unternehmen. Im Jahr können die Spammer damit ...  

Verjährungsfalle Gewährleistungsbürgschaft

Eigentlich sollte die Gewährleistungsbürgschaft eine sichere Angelegenheit sein. Nach Ansicht von Rechtsanwalt Otto Lieber von der ...  

Zeigen, was man hat – aber wie?

Jeder kennt sie. Kaum einer will sie. Aber viele brauchen sie, denn wirklich alle lassen sich – bewusst oder unbewusst – von ihr ...  

Internet-Werberecht: Das sind die Fallen

Immer mehr Unternehmen nutzen das Internet, um für sich, ihre Produkte und Dienstleistungen zu werben, oder um online Waren zu ...  

Bilanzieren Sie Ihre Kreativität

Die kontinuierliche Verbesserung der unternehmerischen Strukturen, der eigenen Produkte und Dienstleistungen ist für den Erhalt der ...  

Existenzgründung will auch steuerlich gut durchdacht sein

Das Interesse am Thema „Existenzgründung“ ist nach wie vor groß, gute Ideen sind vorhanden. Dass der Weg in die Unternehmerschaft aber ...  

Tipps für den „Steuerdschungel“

Das deutsche Steuerrecht ändert sich rasant. Aufgrund der zahlreichen Klageverfahren bei Finanzgerichten oder beim Bundesfinanzhof ...  

Chaos auf dem Bau: Das muss der Handwerker beachten

Ein Hauptproblem am Bau ist der immer bestehende Zeitdruck. Viel zu häufig versprechen der Architekt oder das Bauplanungsbüro dem ...  

Assmann setzt Wachstumskurs fort

Melle – Der Büromöbelhersteller Assmann aus Melle hat seinen Wachstumskurs im vergangenen Geschäftsjahr fortgesetzt. Das Familienunternehmen erzielte 2019 nach eigenen Angaben eine leichte Umsatzsteigerung auf 132 Millionen Euro.

Der Standort von Assmann in Melle.
Foto: Assmann

„Wir hatten das vorangegangene Jahr 2018 mit der größten absoluten Umsatzsteigerung der Firmengeschichte beendet und sind sehr zufrieden, dass wir uns auch im Jahr unseres 80-jährigen Firmenjubiläums weiter verbessern konnten“, erklärte der geschäftsführende Gesellschafter Dirk Aßmann.

Mit der Eröffnung der Showrooms in Manchester und Wien sowie der Schweizer Ausstellung in Aarau hat Assmann darüber hinaus die Zahl seiner Standorte in Europa auf 16 ausgeweitet.

Außerdem ist der Büromöbelhersteller im vergangenen Jahr beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis in die Top drei der Kategorie „mittelgroße Unternehmen“ gewählt worden. Aber nicht nur für nachhaltiges Wirtschaften, auch im Bereich des Produktdesigns wurde Assmann 2019 ausgezeichnet, unter anderem mit dem German Design Award und dem britischen Mixology Design Award für ein Stauraummöbel.

Zudem ist Assmann aktuell von Munich Strategy Anfang 2020 als Unternehmen in den Top 100 des deutschen Mittelstands gelistet worden. Für die Studie „Top 100 Ranking des Mittelstands 2019“ hat die Unternehmensberatung erneut mehr als 3.500 deutsche Unternehmen aus allen Branchen mit einem Jahresumsatz zwischen zehn Millionen und einer Milliarde Euro mit Blick auf deren nachhaltigen Unternehmenserfolg bewertet. „Wir sind stolz, dass wir uns nach dem Aufstieg in die Top 100 im vergangenen Jahr nun in der Liste der besten deutschen Mittelständler etablieren und über zehn Plätze verbessern konnten“, freut sich Marketingleiter Marc Schumann.

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie produziert Assmann derzeit weiterhin im Mehrschichtbetrieb „fast unter Vollauslastung“. „Wir haben für einen Großteil der Verwaltungsmitarbeiter direkt zu Beginn der Pandemie Homeoffice-Arbeitsplätze eingerichtet und die Arbeitszeiten der gewerblichen Mitarbeiter verändert, um bei den Schichtwechseln Berührungspunkte und Begegnungen zwischen der Früh- und Spätschicht zu vermeiden“, erläutert Aßmann.

Montag, 4. Mai 2020
Drucken Versenden Permalink Merken