Wed Oct 17 17:52:27 CEST 2018

Merkliste

Lesenswert
Hygiene oberstes Gebot

Egal, ob es die Schweinegrippe ist oder Influenza. Zum Winter ist die Gesundheit der Mitarbeiter eines Unternehmens ein besonders hohes ...  

Genehmigungsverfahren: zu kompliziert und langwierig?

Wer schon einmal einen Genehmigungs- oder Änderungsantrag für eine Anlage gestellt hat, die unter das Bundesimmissionsschutzgesetz ...  

Schutz vor SPAM: Das ist wichtig

SPAM - sie sind nervig und zumeist unerwünscht, sie behindern die Alltagsarbeit in den Unternehmen. Im Jahr können die Spammer damit ...  

Wenn Arbeit krank macht

Im Arbeitsalltag fallen sie zunächst fast nie negativ auf. Im Gegenteil: Sie wirken engagiert, motiviert und auch die eine oder andere ...  

Verjährungsfalle Gewährleistungsbürgschaft

Eigentlich sollte die Gewährleistungsbürgschaft eine sichere Angelegenheit sein. Nach Ansicht von Rechtsanwalt Otto Lieber von der ...  

Zeigen, was man hat – aber wie?

Jeder kennt sie. Kaum einer will sie. Aber viele brauchen sie, denn wirklich alle lassen sich – bewusst oder unbewusst – von ihr ...  

Motivation ohne Incentives – geht das?

Die Motivation ihrer Mitarbeiter liegt vielen Unternehmern am Herzen. Die Frage lautet aber immer wieder: Wie motiviere ich meine ...  

Internet-Werberecht: Das sind die Fallen

Immer mehr Unternehmen nutzen das Internet, um für sich, ihre Produkte und Dienstleistungen zu werben, oder um online Waren zu ...  

Ein schmaler Grat

Stadtlohn - Sie tun es alle, egal, ob Chef oder Angestellter, ob Handwerker oder Bürohengst, ob Millionär oder Ein-Euro-Jobber. Sie ...  

Zwischen den Stühlen

Sie sollen ihren „Laden“ im Griff haben, das Beste aus ihren Mitarbeitern herausholen und somit maßgeblich zum Erfolg des Unternehmens ...  

Bilanzieren Sie Ihre Kreativität

Die kontinuierliche Verbesserung der unternehmerischen Strukturen, der eigenen Produkte und Dienstleistungen ist für den Erhalt der ...  

Existenzgründung will auch steuerlich gut durchdacht sein

Das Interesse am Thema „Existenzgründung“ ist nach wie vor groß, gute Ideen sind vorhanden. Dass der Weg in die Unternehmerschaft aber ...  

Generationenwechsel aus Nachfolgersicht

Die Sicherung der Unternehmensnachfolge gehört zu den wichtigsten unternehmerischen Herausforderungen. Über die Kernaussagen einer ...  

Verlustausgleich: zwischen Freud und Leid

Ein Unternehmer zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass er Initiative ergreift und das Risiko seiner Tätigkeit trägt. Doch wer viel ...  

Vorsicht, Insolvenzfalle

Geht ein Unternehmen in die Insolvenz, erhalten immer häufiger auch Werkunternehmer, die mit dem insolventen Auftraggeber ...  

Tipps für den „Steuerdschungel“

Das deutsche Steuerrecht ändert sich rasant. Aufgrund der zahlreichen Klageverfahren bei Finanzgerichten oder beim Bundesfinanzhof ...  

Chancen in den Niederlanden erkennen und nutzen

Für deutsche Unternehmen gibt es eine Vielzahl guter Gründe, auf dem niederländischen Nachbarmarkt grenzüberschreitend tätig zu werden. ...  

Chaos auf dem Bau: Das muss der Handwerker beachten

Ein Hauptproblem am Bau ist der immer bestehende Zeitdruck. Viel zu häufig versprechen der Architekt oder das Bauplanungsbüro dem ...  

TopStart-Netzwerk lädt zur Jubiläumsfeier

Nordhorn - Am 15. November 2018 lädt das TopStart – Existenzgründernetzwerk Grafschaft Bentheim zur Jubiläumsveranstaltung ab 17.30 Uhr in den Nino-Hochbau in Nordhorn ein. Das Netzwerk feiert dann sein 15-jähriges Bestehen.

Die TopStart-Partner laden am 15. November zur Jubiläumsfeier nach Nordhorn.
Foto: Landkreis Grafschaft Bentheim

Existenzgründer, Jungunternehmer und solche, die es noch werden wollen, können bei der Veranstaltung das Netzwerk genauer kennenlernen. Alle Partner des Netzwerkes begleiten die Jubiläumsfeier und stehen als Ansprechpartner zur Verfügung. Bei der Jubiläumsfeier liegt der Fokus vor allem auf den ehemaligen Gründern, die das Netzwerk genutzt haben. In einer Podiumsdiskussion stellen sie ihre Geschichte und ihre Erfahrungen mit der Gründung und TopStart vor.

Auf dem Programm stehen auch zwei Impulsvorträge: Verkaufstrainer Oliver Schumacher aus Lingen berichtet, welche Fehler er zu Beginn machte und wie es ihm gelang, mittlerweile im deutschsprachigen Raum zu den erfolgreichsten Verkaufstrainern zu gehören. Er gibt Tipps aus erster Hand, wie Gründer sich richtig im Markt positionieren, wie sie auf Augenhöhe Kunden gewinnen und wie sie ihr Unternehmen konsequent in Richtung Wachstum lenken.

Professor Dr. Till Albert von der Hochschule Osnabrück, Campus Lingen referiert zum Thema „Entrepreneurship“ und zeigt auf, warum sich eine Gründung von Unternehmen basierend auf innovativen Geschäftsideen lohnt. Im Anschluss an Vorträge und Podiumsdiskussion heißt es beim „get together“, sich intensiv untereinander auszutauschen.

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenfrei. Um vorherige Anmeldung bis zum 7. November 2018 unter Telefon 05921 - 962300 oder E-Mail wifoe@grafschaft.de wird gebeten.

Info:

Am 2. September 2003 fanden sich verschiedene Institutionen aus der Grafschaft Bentheim und der Region zusammen, um für die Existenzgründer in der Grafschaft Bentheim ein Netzwerk zu bilden, das Anlaufstelle und Beratungsmittelpunkt bei allen Fragen der Existenzgründung sein sollte. Zu den Partnern der ersten Stunde zählen das Grafschafter TechnologieZentrum, die Industrie- und Handelskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim, die Agentur für Arbeit, die Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim, die Wirtschaftsförderung der Stadt Nordhorn, die Volkshochschule Grafschaft Bentheim, die Grafschafter Wirtschaftsvereinigung, die Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft sowie die Wirtschaftsförderung des Landkreises Grafschaft Bentheim. Die Wirtschaftsförderung hat die Aufgabe des Netzwerkmanagements übernommen.

Die Kompetenzen im Bereich der Existenzgründung sollten in diesem Netzwerk zum Wohl der Gründer im Landkreis Grafschaft Bentheim gebündelt werden, damit die Angebote der einzelnen Partner transparenter und zugänglicher werden. Nicht zuletzt deshalb wurden in den vergangenen 15 Jahren verschiedene neue Partner in das Netzwerk aufgenommen. Dazu zählen die Kreishandwerkerschaft, die NBank, die Hochschule Osnabrück Campus Lingen und das Grafschafter Jobcenter. Insgesamt umfasst das Netzwerk heute 13 Partner aus allen Bereichen der öffentlichen Gründungsförderung. Innerhalb dieses Netzwerkes wurden in den vergangenen Jahren 40 Gründerstammtische und Coaching-Abende, 22 Netzwerktreffen und zahlreiche Beratungen durchgeführt. Seit dem Jahr 2010 beteiligt sich das Netzwerk darüber hinaus an der globalen Gründerwoche, die jeweils im November stattfindet.
 

Donnerstag, 11. Oktober 2018
Drucken Versenden Permalink Merken