December 16, 2019

Merkliste

Lesenswert
Genehmigungsverfahren: zu kompliziert und langwierig?

Wer schon einmal einen Genehmigungs- oder Änderungsantrag für eine Anlage gestellt hat, die unter das Bundesimmissionsschutzgesetz ...  

Schutz vor SPAM: Das ist wichtig

SPAM - sie sind nervig und zumeist unerwünscht, sie behindern die Alltagsarbeit in den Unternehmen. Im Jahr können die Spammer damit ...  

Verjährungsfalle Gewährleistungsbürgschaft

Eigentlich sollte die Gewährleistungsbürgschaft eine sichere Angelegenheit sein. Nach Ansicht von Rechtsanwalt Otto Lieber von der ...  

Zeigen, was man hat – aber wie?

Jeder kennt sie. Kaum einer will sie. Aber viele brauchen sie, denn wirklich alle lassen sich – bewusst oder unbewusst – von ihr ...  

Internet-Werberecht: Das sind die Fallen

Immer mehr Unternehmen nutzen das Internet, um für sich, ihre Produkte und Dienstleistungen zu werben, oder um online Waren zu ...  

Bilanzieren Sie Ihre Kreativität

Die kontinuierliche Verbesserung der unternehmerischen Strukturen, der eigenen Produkte und Dienstleistungen ist für den Erhalt der ...  

Existenzgründung will auch steuerlich gut durchdacht sein

Das Interesse am Thema „Existenzgründung“ ist nach wie vor groß, gute Ideen sind vorhanden. Dass der Weg in die Unternehmerschaft aber ...  

Tipps für den „Steuerdschungel“

Das deutsche Steuerrecht ändert sich rasant. Aufgrund der zahlreichen Klageverfahren bei Finanzgerichten oder beim Bundesfinanzhof ...  

Chaos auf dem Bau: Das muss der Handwerker beachten

Ein Hauptproblem am Bau ist der immer bestehende Zeitdruck. Viel zu häufig versprechen der Architekt oder das Bauplanungsbüro dem ...  

Gründerstein Unternehmer Award: Platz 1 für die „kostBar“

Gronau – Der erste Platz beim Gründerstein Unternehmer Award geht in diesem Jahr an Sabrina Dankelmann, Gründerin des Unverpacktladens „kostBar“ in Gescher. Die Organisatoren des Wettbewerbs – Katharina Heidmann von DreiZwoEins, Benjamin Beloch von p17 und Ingo Hoff von Hoff und Partner – verliehen den Preis im rock’n’popmuseum im Musikclub „Turbine“ in Gronau.

Bei der Verleihung des Gründerstein Unternehmer Awards (von links): Ingo Hoff (Hoff und Partner, Gronau), Nina Eckhardt (Nina Eckhardt Identitätskommunikation, Rheine), Christina Winter (Schmück Dein Leben, Gescher), Jens Maaßen (ingrau betonmanufaktur, Vreden), Sabrina Dankelmann (kostBar unverpackt, Gescher), Lukas Finke und Kristin Linde (Customer friend, Lüdinghausen), Benjamin Beloch (p17, Gronau) und Katharina Heidmann (DreiZwoEins, Gronau)
Foto: Gründerstein Unternehmer Award

Der Gründerstein Unternehmer Award fand bereits zum vierten Mal in Folge statt und ist ein Preis von Unternehmern für Unternehmer. Bei dem grenzüberschreitend angelegten Wettbewerb werden Gründer und junge Unternehmen aus dem Westmünsterland, der Grafschaft Bentheim und der Region Twente prämiert. Die Bandbreite an eingereichten Konzepten aus dem Münsterland sei in diesem Jahr besonders groß gewesen, teilten die Organisatoren mit. So standen im Finale fünf Teilnehmer aus dem Münsterland. Jeder Finalist hatte fünf Minuten Zeit, sich zu präsentieren, und stellte sich anschließend den Fragen aus dem Publikum.

Neben der Siegern Sabrina Dankelmann mit ihrem Unverpacktladen für Lebensmitteln folgten auf den weiteren Plätzen Christina Winter aus Gescher mit ihrem Schmuckdesign-Geschäft „Schmück Dein Leben“ (Platz 2) und Beraterin Nina Eckhardt aus Rheine mit „Nina Eckhardt Identitätskommunikation“ (Platz 3). Den vierten Platz teilen sich in diesem Jahr zwei Finalisten: Lukas Finke und Kristin Line aus Lüdinghausen von „Customer friend“ mit ihrem Konzept „Legal Tech – aus Rechtsdienstleistungen werden Rechtsprodukte“ und Jens Maaßen mit der ingrau betonmanufaktur aus Vreden, die Designerstücke aus Beton herstellt.

Der Preisverleihung vorangegangen waren verschiedene Workshops mit den Teilnehmern, in denen Themen, wie zum Beispiel Zielgruppen-Erreichung, Marketing oder die Bausteine im Business Model Canvas erarbeitet wurden. Die Workshops und der intensive Austausch untereinander haben wesentlich zur Schärfung und Verbesserung der eigenen Gründungsidee beigetragen, so die Rückmeldung der Teilnehmer.

Das Finale wurde erstmals auch komplett online per Live-Stream auf Facebook übertragen. Die einzelnen Pitches sind außerdem als Kurzfilme auf dem Facebook-Kanal des Awards abrufbar.

Auch im kommenden Jahr werden wieder die besten Ideen aus der Region gesucht: Für den Gründerstein Unternehmer Award 2020 können Gründer und Jungunternehmer ihre Bewerbung in Form eines A4-One-Pagers an info@gründerstein.de einreichen.
 

Montag, 11. November 2019
Drucken Versenden Permalink Merken